Weinort Briedel an der Mosel

Corona-Sicherheits-Beschränkungen

csm luftaufnahme philipp bohn gekauft corona 10x5 dc7f543c51Aufgrund der Corona-Pandemie müssen dieses Jahr leider viele beliebte Veranstaltungen abgesagt werden. Einen aktuellen Überblick finden Sie hier.

Liebe Wanderer, liebe Naturfreunde, liebe Sportler,

Um Begegnungsverkehr auf den schmalen Pfaden in der Briedeler Schweiz zu begrenzen und um die Einhaltung der Abstandsregelungen zu ermöglichen,  bitten wir Sie, den Rundweg des Seitensprung nur im Uhrzeigersinne zu begehen.

Wanderweg vom Friedhof zur Sündkapelle und weiter bis zum Haus Bummkopf wird von Ende September bis Ende Oktober für Wanderer und Mountainbiker gesperrt. Eine Umleitung zum Seitensprung wird ausgeschildert.

Vielen Dank für Ihre Rücksichtnahme.
Gemeindeverwaltung Briedel

 

Bitte hier klicken für wichtige Corona-Informationen im Zeller Land.
Foto: Philipp Bohn

Freie Zimmer

Briedel mit MoselschleifeDie folgenden Zimmer oder Fewo`s wurden kurzfristig freigemeldet (Stand:30.09.20)

Bitte melden Sie sich direkt beim jeweiligen Gastgeber.

Weingut Gerd-Peter Feit Fewo vom 11.10-17.10. und 25.10.20 bis Ende Oktober, 2 DZ vom 20.-25.10.20

Weingut Nalbach  17.-21.10.20, 1 DZ und freie Kapazitäten ab 25.10.

Wanderweg BR7

 

ca. 6 km,   ca. 200 hm,    ca. 3 Stunden

Dieser Rundweg führt uns durch die Weinberge der Ortsseite über die Martinslay. Wir starten unsere Tour am Brunnenplatz, und begeben uns über die Verbindungsspange in die Bergstraße, der wir bis zur ersten Wegkreuzung folgen.  Hier, an der hohen Weinbergsstützmauer, treffen wir auf die Mosel-Erlebnis-Route. Auf dieser halten wir uns rechts und spazieren über den geteerten Ortsrandweg weiter, bis wir nach 200 m den Eulenturm erreichen. Eine Innenbesichtigung ist nicht möglich, aber wir können es uns auf der Sitzgruppe schon einmal gemütlich machen. Weiter geht's und wir überqueren den kleinen Brerdelbach. An der Weggabel geradeaus abwärts und der nächsten Straßeneinfahrt dann links hinauf. Kurz darauf an der Weggabel geradeaus hinein in den St. Martin-Weg, ins Briedeler Neubaugebiet. Nach dessen Durchquerung  weiter geradeaus bis zur Kreuzung mit dem geteerten Weinbergsweg. Hier geht's dann links hoch, über die nächste Wegkreuzung hinweg bis zur Sitzgruppe.

Hier müssen wir momentan die Umleitung nehmen und gehen geradeaus. Nach der scharfen Linkskurve rund 600 m bergauf, dann links oberhalb des kleinen Wildgeheges vorbei.Das Damwild beäugt uns misstrauisch aus dem Schatten der Bäume heraus. Unsere Füße tragen uns rechts weiter, wieder über den Brerdelbach und dann geradeaus bergauf. Bald sind wir wieder am Weinbergsrand und streben weiter hinaus, um bald die Schutzhütte auf der Martinslay zu erreichen. Ein Gläschen Wein aus der mitgebrachten Flasche versüßt uns den herrlichen Panoramablick auf Briedel und die darüber thronende St. Martins-Kirche. Weiter geht unser Weg, an der Weggabel geradeaus, durch die Weinberge mit Sicht in das tief eingeschnittene Tal des Briedeler Baches. An der nächsten Weggabel halten wir uns links abwärts, um nach 150 m rechts abwärts weiter zu wandern. Die Kreisstraße wird überquert und auf der Schattenseite des Tales spazieren wir leicht aufwärts, bis wir uns an der Wegkreuzung links abwärts in die Römerstraße begeben. Auf dieser geht's dann flotten Schrittes wieder zurück zum Ausgangspunkt.  Unterwegs haben wir auch die Möglichkeit, 50 m zur barocken St. Martins-Kirche zu laufen und uns an dieser und ihren herrlichen Deckenmalereien zu erfreuen. 

Drucken E-Mail

RZ-12.12.2019

Teaser RZ 12.12.2019

 

12.12.2019    In der Rhein-Zeitung ist ein neuer Artikel über den Premium-Wanderweg "Briedeler-Seitensprung" erschienen.

Hier geht's zum Artikel.

KuLaDig - RZ 30.04.2020

Rhein Zeitung Kreis Cochem Zell 30.04.2020[17] RZ 30.04.2020
Interview mit Hermann Thur über das Digitalisierungsprojekt KuLaDig.
Briedel ist KuLaDig-Modellpartner 2020.
www.kuladig.de
Das Projekt KuLaDig ist eine Digitalisierungskampagne von Kulturgütern. Träger ist der LVR (Landschaftsverband Rheinland). Die Projektleitung und Betreuung erfolgt durch die Universität Koblenz-Landau. Zusätzlich erhält jede Modellgemeinde 1000,00 Eur Digitalisierungszuschuss.
Mehr erfahren ...

logokuladigrlp wortmarke